Wichtigste Eckdaten unserer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte:

  • 1899

    Gründung der Landschaftsmaschinenfirma
    durch den 34-jährigen Theodor Wassenberg.

 

  • 1939

    Umzug des Büros, näher an die Werkstatt auf die Hermann-Göring-Strasse 86.
 
  • 1944

    Betrieb durch Bomben fast vollständig zerstört.
 
  • 1945

    Neuaufbau an gleicher Stelle mit wesentlicher Erweiterung.
 
  • 1952

    Abteilung allgemeiner Maschinenbau und mechanische Bearbeitung.
 
  • 1956

    Wandlung in eine Kommanditengesellschaft.
    Dipl.-Ing. Hansjakob Wachten tritt nach einem erfolgreichen Maschinenbaustudium an der RWTH Aachen als Kommanditist ein.
 
  • 1965

    Übernahme des Unternehmens durch
    Dipl.-Ing. Hansjakob Wachten.
 
  • 1972

    Übernahme des Holder Kommunalbetriebes.
 
  • 1975

    Der Kommunalmaschinenbereich wird
    systematisch weiter ausgebaut.
 
 
 
  • 1981

    Beginn Erweiterung und Modernisierung.
 
  • 23.12.1983

    Umwandlung in eine GmbH. Eintritt des
    Sohnes Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Wachten.
 
  • 1984

    Einweihung des neu errichteten
    Ausstellungsraumes sowie des Bürotraktes.
    Aufbau der Service-Mannschaft und Werkstattwagen.
 
  • 1990

    Übergabe der Geschäftsführung an Dipl.-Kfm. Hans-Jürgen Wachten. Dipl.-Ing. Hansjakob Wachten tritt in den wohlverdienten Ruhestand.

    Durch das stetige Wachstum wird das
    800 mgroße Betriebsgebäude durch das angrenzende Grundstück der NLK von über 2000 merweitert.
 
  • 1994

    Nach dreijähriger Genehmigungsphase erfolgt der erste Spatenstich an der
    Von-Goldammer-Straße.
 
  • 11./12.1995

    Expansion und Umzug in ein neues Betriebsgebäude. Die Räumlichkeiten umfassen eine Ausstellungsfläche von 1000 m2 auf einer Gesamtgrundstücksgröße von über 8000 m2.
 
  • 23.09.1999

    100-jähriges Betriebsjubiläum.